Zuhause gesucht

Katzen, die ein Zuhause suchen

Sie möchten eine Katze adoptieren? Dann sind Sie beim Tierschutzbund Basel Regional am richtigen Ort!

Hier können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen und für sich entscheiden, welche Tiere in Frage kommen und welche weniger. Es sind in unregelmässigen Abständen immer wieder neue Katzen auf unserer Homepage zu finden. Falls Sie im Moment keinen passende Katzen sehen, lohnt es sich vielleicht, zu einem späteren Zeitpunkt nochmals reinzuschauen.

Diese Seite ist noch im Aufbau –  weitere Katzen, die ein Zuhause suchen, folgen in Kürze.

Haben Sie Interesse an einer Katze oder Fragen? Dann melden Sie sich am besten direkt im Katzenheim unter Tel. 061 331 32 33

Mehr zur Vermittlung von Katzen erfahren Sie ausserdem hier

Verschiedene Katzenwelpen suchen noch ein neues zu Hause (Symbolbild)

Jahrgang: Frühling 2020 | Geschlecht: weiblich und männlich | Rasse: EHK

Im Katzenheim befinden sich zurzeit einige Katzenwelpen. Die Katzen kamen alle aus unterschiedlichen Gründen zu uns. Einige kamen bei uns auf die Welt, andere kamen aus Schrebergärten bei denen sie nicht bleiben konnten.
Unsere kleinsten Vierbeinern machen uns Mitarbeiter sehr viel Freude. Vom Charakter und Farbe ist alles dabei. Einige sind noch etwas zurückhaltend und brauchen vielleicht etwas mehr Zeit, andere wiederum sind aufgestellt, munter, verspielt und haben jede Menge Flausen im Kopf. Da die meisten von Geburt auf mit anderen Katzen zusammen waren, sind sie sehr sozial miteinander und wollen auch jeweils zu zweit ins neue zu Hause oder zu einem etwa gleichaltrigem Gspänli.

Wir suchen für unsere Welpen nun neue Besitzer welche sich bewusst sind das Jungkatzen noch viel Beschäftigung und Aufmerksamkeit brauchen. Je nach Katzen sehen wir auch bei Familien mit Kindern keine Probleme.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Verschiedene Katzenwelpen suchen noch ein neues zu Hause (Symbolbild)

Peppi – unsere Charakterkatze

Jahrgang: 01.05.2007 | Geschlecht: weiblich kastriert | Rasse: Hauskatze

Peppi ist schon länger bei uns. Sie wurde ursprünglich abgegeben, weil sie unsauber war, aber erst als ein Kind dazu kam. Auch bei uns zeigt sie manchmal ihre Unsauberkeit, doch dies dürfte wegen den anderen Katzen sein, welche sie überhaupt nicht mag.

Peppi ist eine Katze die komplett alleine sein will, sie braucht keine anderen Tiere und auch mit Kindern kann sie nur wenig anfangen. Ein Paar oder eine Einzelperson wäre ideal für sie. Vom Charakter zeigt sie bei uns jeweils zwei Gesichter. Einerseits ist sie offen, verschmust und immer wieder neugierig und sucht Aufmerksamkeit. Doch hat sie auch hin und wieder Phasen, in welchen sie nicht gestört werden will. Dies zeigt sie sehr deutlich mit Tatzenhieben, weshalb man sie dann in Ruhe lassen sollte.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Peppi – unsere Charakterkatze

Tauber Waggis hat eine zweite Chance im Leben verdient

Jahrgang: 01.04.2014 | Geschlecht: männlich, kastriert | Rasse: EHK

Waggis ist ein sechs jähriger, sehr zurückhaltender und scheuer Kater. Zudem ist er, typisch wie viele weisse Katzen, taub, weshalb er auch sehr schreckhaft ist. Waggis fühlt sich nicht wohl bei uns. Mit den anderen Katzen ist er überfordert, weshalb er bei uns Einzel gehalten wird. Da er uns oft nicht kommen hört, reagiert er manchmal etwas panisch, doch sobald der erste Schreckmoment überwunden ist, öffnet er sich und lässt sich auch streicheln, denn eigentlich ist er ein ganz toller Kater. Er braucht einfach eine sehr liebevolle Pflege, nur dann vertraut er uns und kann sich entspannen.
Wir suchen für Waggis neue Besitzer, welche sich in seine Lage hineinsetzen können und Verständnis haben, wenn er am Anfang etwas Zeit braucht bis er sich öffnet. Wegen seiner Taubheit platzieren wir ihn nur in eine sehr verkehrsarme Gegend, ein grosser, eingezäunter Gartenwäre auch optimal.

Wir sind uns sicher, sobald er ein neues, grossartiges Plätzchen gefunden und sich eingelebt hat, wird er eine tolle Katze, die den neuen Besitzern viel Freude bereiten wird. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Tauber Waggis hat eine zweite Chance im Leben verdient

Sorgenkind Tinka – hat zurzeit Interessenten

Jahrgang: 01.03.2016 | Geschlecht: weiblich, kastriert | Rasse: EHK

Tinka ist ein tragischer Fall, sie wurde abgegeben weil sie ständig an Durchfall litt und die ganze Wohnung auch verunreinigt hat damit. Die Vorbesitzer machten erste Abklärungen, doch eine eindeutige Diagnose wurde nicht gefunden. Da sich die Situation zuhause nicht besserte, kam sie nun zu uns.
Auch wir haben schnell festgestellt, das diese Katze nach wie vor an Durchfall leidet. Weitere Untersuchungen ergaben eine starke IBD (Inflammatory Bowel Disease). Dies ist eine chronische Darmentzündung. Wir versuchen nun die Symptome zu lindern mit spezieller Nahrung, erste Erfolge konnten wir nun erreichen, doch bei Tinka wird man ständig auf die Ernährung achten müssen.
Vom Charakter ist Tinka eine sehr aufgestellte, neugierige und aktive Dame. Sie ist altersbedingt noch verspielt und trotz Gesundheitlichen Leiden voller Lebensfreude.

Wir suchen für Tinka nun neue Besitzer, welche bereit sind, sich Zeit zu nehmen um mit der Problematik von Tinka klar zu kommen. Tinka benötigt im neuen Zuhause wieder Freilauf in einer Verkehrsarmen Gegend. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Sorgenkind Tinka – hat zurzeit Interessenten

Liebevolle und ruhige Pointy

Jahrgang: 10.08.2012 | Geschlecht: weiblich, kastriert | Rasse: EHK

Pointy wurde im Februar bei uns abgegeben weil sie aggressiv mit den Kindern war. Sie fühlte sich nie richtig wohl und so entschloss man, sie abzugeben.

Bei uns zeigt sich Pointy als aufgestellte, neugierige und freundliche Dame. Sie ist aktiv und sucht auch immer wieder den Menschenkontakt, kann aber auch selbständig sein. Als sie zu uns kam, hatte sie einen kahlen Bauch. Es ist noch in Abklärung ob dies psychosomatisch oder ob eine Futtermittelallergie dahinter steckt. Um eine definitive Diagnose zu stellen, braucht es noch etwas Zeit. Dies hindert sie aber nicht daran, Schmuseeinheiten einzufordern.

Wir suchen für Pointy einen neuen Haushalt, ohne andere Katzen und ohne Kinder. Die neuen Besitzer können sich auf eine tolle Kätzin freuen, welche auch gerne Freilauf geniessen möchte. Sollte die Futtermittelallergie sich bestätigen, wird Pointy eine gezielte Ernährung brauchen, damit sie sich nicht ständig kratzen muss. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Liebevolle und ruhige Pointy

Ginko

Jahrgang: 2010 | Geschlecht: männlich | Rasse:

Ginko lebt seit 2013 bei uns im Katzenheim. Sein Verhalten war bei seiner Ankunft sehr auffällig. Er reagierte auf so ziemlich alles und jeden mit zum Teil heftigen Reaktionen. Doch trotz seines ausgeprägten Temperaments zeigte sich schnell, dass er auch zärtliche und sanfte Phasen hat, in denen er unsere Nähe, Liebe und Zuwendung sucht und braucht. Wir haben schnell gemerkt, dass sein auffälliges Verhalten nicht böswillig ist, sondern dass er in seinem bisherigen Leben wahrscheinlich schon einiges durchgemacht haben muss und seine Erlebnisse ihn einfach geprägt haben. Dazu kommt, dass er von Natur aus eher der dominante Typ und ein Einzelgänger. Er weiss was er will und was er nicht möchte und verhält sich auch dementsprechend. Über die Zeit hat er jedoch gelernt wieder Vertrauen zu Menschen zu haben und konnte sein Temperament mittlerweile gut ausbalancieren, sodass er zwischendurch auch gerne mal Streicheleinheiten geniesst und sich verwöhnen lassen kann.  Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Ginko

Prada

Jahrgang: 20.03.2008 | Geschlecht: weiblich kastriert | Rasse: Hauskatze

Prada ist seit 2016 bei uns im Katzenheim. Schon bei ihrer Ankunft war klar, dass sie eine eigenwillige und charakterstarke Katzendame ist. Sie hat nicht wirklich einen Filter, nimmt kein Blatt vor den Mund und reagiert augenblicklich auf alles und jeden entsprechend ihrer aktuellen Laune. Oft ist nicht genau vorauszusehen, wie sie in verschiedenen Situationen reagieren wird, was sowohl für Artgenossen als auch für Menschen verunsichernd sein kann. Prada weiss was sie will und zeigt auch wenn ihr etwas nicht passt. Sie möchte selber entscheiden wann, wo und mit wem sie Kontakt haben und sich über ihr schönes Fell streichen lassen möchte. Doch auch wenn sie ein auffälliges Verhalten an den Tag legt und launisch sein kann, hat sie auch ihre liebevollen Momente und verschmusten Phasen und kann sehr charmant sein. Sie hat sich mittlerweile bei uns eingelebt und wir vom Team verstehen in der Regel, wie ihre Launen zu lesen sind, was sie gerade braucht und wann sie in Ruhe gelassen werden möchte.  Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Prada

Leroux (rot) und Ormes (beige-weiss), zwei aufgestellte Kater

Jahrgang: Beide 26.06.2019 | Geschlecht: beide männlich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden kamen zusammen mit vier weiteren Katzen zu uns ins Katzenheim. Wir haben diese von einer anderen Organisation übernommen, da diese überfüllt waren.

Die beiden Kater zeigen sich bei uns sehr neugierig, aufgestellt, freundlich und sehr verspielt. Sie sind altersbedingt noch sehr aktiv und haben viele Flausen im Kopf. Beide kommen sofort wenn man den Raum betritt. Sie beobachten gerne und es macht ihnen nichts aus wenn immer mal was los ist.
Wir suchen für die beiden Kater nun neue Besitzer, kann auch eine Familie mit Kindern sein, welche viel Zeit haben zum spielen. Zudem sollte es für die neuen Besitzer kein Problem sein, wenn die beiden mal durch die Wohnung rennen und vielleicht auch mal etwas hinunterwerfen, aus Versehen. Da die beiden sehr aktiv sind, wollen sie am neuen Ort auch wieder Freigang geniessen können. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Leroux (rot) und Ormes (beige-weiss), zwei aufgestellte Kater

Forerst (weiss um Nase) und César (schwarz um Nase) wollen zusammen bleiben

Jahrgang: beide 26.06.2019 | Geschlecht: beide männlich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden kamen zusammen mit vier weiteren Katzen zu uns ins Katzenheim. Wir haben diese von einer anderen Organisation übernommen, da diese überfüllt waren.

Forerst ist ein neugieriger, aufgestellter Kater welche man mit spielen sofort begeistern kann. Er kann, vor allem am Anfang, etwas zurückhaltend sein, jedoch gewinnt man sein Vertrauen relativ schnell und dann geniesst er auch den Menschenkontakt.
César zeigt sich noch etwas zurückhaltend. Er traut sich von sich aus nicht immer und benötigt einfach etwas mehr Zeit. Auch César kann man mit spielen aber aus seinem Versteck locken. Wir sind überzeugt, mit etwas Geduld und einer liebevollen Pflege, wird er sich bestimmt schnell an die neue Umgebung sowie die neuen Besitzer gewöhnen.
Wir suchen für die beiden neue Besitzer, welche Freude an zwei tollen Katern haben, welche, sobald sie das Vertrauen haben, aufgestellt, verspielt und aktiv sind. Wir wünschen den beiden nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit, im neuen Zuhause auch wieder Freigang in einer Verkehrsarmen Gegend. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Forerst (weiss um Nase) und César (schwarz um Nase) wollen zusammen bleiben