Zuhause gesucht

Katzen, die ein Zuhause suchen

Sie möchten eine Katze adoptieren? Dann sind Sie beim Tierschutzbund Basel Regional am richtigen Ort!

Hier können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen und für sich entscheiden, welche Tiere in Frage kommen und welche weniger. Es sind in unregelmässigen Abständen immer wieder neue Katzen auf unserer Homepage zu finden. Falls Sie im Moment keinen passende Katzen sehen, lohnt es sich vielleicht, zu einem späteren Zeitpunkt nochmals reinzuschauen.

Diese Seite ist noch im Aufbau –  weitere Katzen, die ein Zuhause suchen, folgen in Kürze.

Haben Sie Interesse an einer Katze oder Fragen? Dann melden Sie sich am besten direkt im Katzenheim unter Tel. 061 331 32 33

Mehr zur Vermittlung von Katzen erfahren Sie ausserdem hier

Verschiedene Katzenwelpen suchen noch ein neues zu Hause (Symbolbild) – zurzeit nur noch sehr scheue Welpen in Freilaufhaltung

Jahrgang: Frühling 2020 | Geschlecht: weiblich und männlich | Rasse: EHK

Im Katzenheim befinden sich zurzeit einige Katzenwelpen. Die Katzen kamen alle aus unterschiedlichen Gründen zu uns. Einige kamen bei uns auf die Welt, andere kamen aus Schrebergärten bei denen sie nicht bleiben konnten.
Unsere kleinsten Vierbeinern machen uns Mitarbeiter sehr viel Freude. Vom Charakter und Farbe ist alles dabei. Einige sind noch etwas zurückhaltend und brauchen vielleicht etwas mehr Zeit, andere wiederum sind aufgestellt, munter, verspielt und haben jede Menge Flausen im Kopf. Da die meisten von Geburt auf mit anderen Katzen zusammen waren, sind sie sehr sozial miteinander und wollen auch jeweils zu zweit ins neue zu Hause oder zu einem etwa gleichaltrigem Gspänli.

Wir suchen für unsere Welpen nun neue Besitzer welche sich bewusst sind das Jungkatzen noch viel Beschäftigung und Aufmerksamkeit brauchen. Je nach Katzen sehen wir auch bei Familien mit Kindern keine Probleme.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Verschiedene Katzenwelpen suchen noch ein neues zu Hause (Symbolbild) – zurzeit nur noch sehr scheue Welpen in Freilaufhaltung

Unsere liebevolle Zari

Jahrgang: 18.01.2008 | Geschlecht: weiblich, kastriert | Rasse: Bengal

Zari kam urspünglich zusammen mit Yuna zu uns ins Katzenheim. Die beiden verstanden sich zwar, jedoch waren es keine beste Freunde, weshalb wir sie schlussendlich auch getrennt haben. Yuna durfte in der Zwischenzeit in ein neues Zuhause, Zari hingegen sucht noch dringend neue Besitzer,

Zari, eine Bengalkatze mit Stammbaum, ist sehr aufgeschlossen, neugierig und Menschenbezogen. Typisch Rasse, kann sie öfters mal miauen, jedoch hat sie eine sehr leise Stimme. Sie kommt uns jeweils sympathisch und freundlich begrüssen. Sie war bis jetzt eine Wohnungskatze, doch wir werden sie als Freigänger platzieren in eine sehr verkehrsarmen Gegend.
Zari leidet an chronischen Durchfall bzw. weichem Kot. Es wurden schon viele Untersuchungen gemacht, jedoch nichts festgestellt. Sie bekommt zurzeit Spezialfutter. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Unsere liebevolle Zari

Patenkatze Peppi – unsere Charakterkatze

Jahrgang: 01.05.2007 | Geschlecht: weiblich kastriert | Rasse: Hauskatze

Peppi ist schon länger bei uns. Weil sie schwer zu platzieren ist, gehört sie auch zu unseren Patenkatzen. Sie wurde ursprünglich abgegeben, weil sie unsauber war, aber erst als ein Kind dazu kam. Auch bei uns zeigt sie manchmal ihre Unsauberkeit, doch dies dürfte wegen den anderen Katzen sein, welche sie überhaupt nicht mag.

Peppi ist eine Katze die komplett alleine sein will, sie braucht keine anderen Tiere und auch mit Kindern kann sie nur wenig anfangen. Ein Paar oder eine Einzelperson wäre ideal für sie. Vom Charakter zeigt sie bei uns jeweils zwei Gesichter. Einerseits ist sie offen, verschmust und immer wieder neugierig und sucht Aufmerksamkeit. Doch hat sie auch hin und wieder Phasen, in welchen sie nicht gestört werden will. Dies zeigt sie sehr deutlich mit Tatzenhieben, weshalb man sie dann in Ruhe lassen sollte.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Patenkatze Peppi – unsere Charakterkatze

Patenkatze Miele

Jahrgang: 25.05.2009 | Geschlecht: männlich | Rasse:

Miele ist ein charakterstarker Kater. Leider nimmt er es mit dem Katzenkistchen nicht ganz so ernst. Seine Unsauberkeit war auch der Abgabegrund. Was in einem Tierheim handelbar ist, ist in einen privaten Haushalt jedoch eher ungeeignet. Eine Vermittlung ist aufgrund seiner Unsauberkeit daher praktisch unmöglich. Aber abgesehen davon ist er eine gesunde Katze.

Obwohl Miele einen ausgeprägten Charakter hat, kann er bei unbekannten Menschen anfangs etwas zurückhaltend sein. Doch sobald er Vertrauen gefasst hat und sich öffnet, ist er grundsätzlich ein freundlicher und aufgeschlossener Kater, der sich gerne streicheln lässt und gerne schmust. Allerdings kann er manchmal auch launisch sein. Besonders aufdringliche Artgenossen sollten ihn dann besser in Ruhe lassen. Rücken sie ihm dann zu sehr auf die Pelle verteilt er auch gerne mal die eine oder andere Backpfeife. Aber wenn man Miele kennt, sich mit ihm beschäftigt wenn er die Nähe sucht, ihn aber auch wieder in Ruhe lässt, wenn er lieber alleine sein möchte, dann funktioniert das alles reibungslos.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Patenkatze Miele

Unsere Charakterstarke Maiko

Jahrgang: 22.04.2013 | Geschlecht: weiblich, kastriert | Rasse: EHK

Die stolze Maiko wurde abgegeben, weil sie einfach nicht wirklich händelbar war und immer mal wieder zugebissen hat. Es verschlimmerte sich, als eine andere Katze im gleichen Haushalt eingezogen ist.

Bei Ankunft ins Katzenheim war Maiko nicht sehr kooperativ. Sie fauchte, knurrte und wehrte sich wenn man was in Ihrer Umgebung machte. Dieses Verhalten legte sich aber nach einigen Tagen und sie entspannte sich, im Verhältnis zur Ankunft, enorm. Wir hatten sie komplett von anderen Katzen abgeschirmt, den diese hat sie stets angefaucht. Isoliert öffnete sie sich dann ziemlich und mittlerweile kann man sie sogar richtig gut streicheln und sie geniesst dies auch. Trotzdem ist und bleibt Maiko eine Charakterstarke Katze, wenn sie nämlich nicht mehr will oder etwas verunsichert sie, dann kann sie wieder in ihr altes Muster zurückfallen und knurrt oder gibt auch mal  Tatzenhiebe.
Wir suchen für Maiko neue Besitzer, welche die Sprache der Katze schon ein wenig kennt, damit das zusammenleben gut funktioniert. Wir vermitteln Maiko nicht zu anderen Tieren und nicht zu Kindern. Sie hatte stets Freigang im alten Zuhause, deshalb würde sie sich auch im neuen Ort wieder Freigang wünschen. Wir glauben, sobald Maiko ein wenig Vertrauen gefasst hat, wird sich das zusammenleben schnell einspielen und sie wird, trotz ihrem Charakter, den neuen Besitzern viel Freude bereiten. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Unsere Charakterstarke Maiko

Salome sucht ein neues Zuhause

Jahrgang: ca. 2015 | Geschlecht: weiblich, kastriert | Rasse: EHK

Salome wurde abgegeben, weil der Vorbesitzer allergisch wurde. Salome ist ursprünglich eine Fundkatze welche der Vorbesitzer bei sich aufgenommen hat, bzw. auf sie geschaut hat. Deshalb weiss man nicht allzu viel über ihre ganze Lebensgeschichte.

Bei uns zeigt sich Salome als lustige, aufgestellte und meist freundliche Dame. Sie ist verschmust und neugierig. Salome wurde als eher jüngere Katze geschätzt, dies zeigt sich auch im Verhalten. Sie hat immer mal wieder verspielte Phasen. Wir haben sie bis jetzt als eine eher unkomplizierte Dame gesehen, einzig das herumtragen bzw. fixieren gefällt ihr nicht so, genauso der Tierarztbesuch. Da kann sie dann schon ein wenig zickig sein. Zudem zeigt sie, wann sie ihre Ruhe haben will. Wie sie auf andere Tiere oder Kinder reagiert, wissen wir nicht.
Wir suchen für Salome neue Besitzer, welche ihr wieder uneingeschränkter Freigang gewähren kann. Zudem sollte man auch genügend Zeit haben um sich mit ihr abzufinden. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Salome sucht ein neues Zuhause

Heinz und Sophia, zwei unterschiedliche Charakteren

Jahrgang: beide 05.2017 | Geschlecht: Heinz männlich, kastriert / Sophia weiblich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden Katzen wurden wegen Unsauberkeit zu uns ins Katzenheim gebracht. Ursprünglich waren es Wohnungskatzen, wegen der Unsauberkeit, werden die beiden jedoch als Freigänger Katzen platziert.

Heinz ist ein ganz lieber, aufgestellter und Menschenbezogener Kater. Er lässt sich sehr gerne streicheln und sucht jeweils die Aufmerksamkeit. Sophia hingegen ist eine sehr zurückhaltende, panische Dame welche man zum jetzigen Zeitpunkt nur mit viel Geduld und ruhiger Hand anfassen kann. Sophia muss irgendetwas traumatisches erlebt haben, dass sie so scheu gemacht hat. Ob Sophie jemals richtig Menschenbezogen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwierig zu sagen. Wir hoffen, das Sophia, zusammen mit Heinz welche ihr Sicherheit gibt, in einem ruhigen Haushalt mit einer liebevollen Pflege, zumindest zu den Bezugspersonen, sich öffnet. Hunde kennen die beiden und Sophia mag diese, laut Vorbesitzer, sehr.
Wir suchen für die beiden unterschiedliche Katzen ruhige Personen welche vielleicht ein wenig Erfahrung mit sehr scheuen Katzen haben und sich bewusst sind, das es mit Sophia ein langer Weg ist, bis man bei ihr Fortschritte sieht. Mit Heinz hat man aber definitiv einen sehr freundlicher Kater welche viel Freude bereiten wird. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Heinz und Sophia, zwei unterschiedliche Charakteren

Patenkatze Ginko

Jahrgang: 2010 | Geschlecht: männlich | Rasse:

Ginko lebt seit 2013 bei uns im Katzenheim. Sein Verhalten war bei seiner Ankunft sehr auffällig. Er reagierte auf so ziemlich alles und jeden mit zum Teil heftigen Reaktionen. Doch trotz seines ausgeprägten Temperaments zeigte sich schnell, dass er auch zärtliche und sanfte Phasen hat, in denen er unsere Nähe, Liebe und Zuwendung sucht und braucht. Wir haben schnell gemerkt, dass sein auffälliges Verhalten nicht böswillig ist, sondern dass er in seinem bisherigen Leben wahrscheinlich schon einiges durchgemacht haben muss und seine Erlebnisse ihn einfach geprägt haben. Dazu kommt, dass er von Natur aus eher der dominante Typ und ein Einzelgänger. Er weiss was er will und was er nicht möchte und verhält sich auch dementsprechend. Über die Zeit hat er jedoch gelernt wieder Vertrauen zu Menschen zu haben und konnte sein Temperament mittlerweile gut ausbalancieren, sodass er zwischendurch auch gerne mal Streicheleinheiten geniesst und sich verwöhnen lassen kann.  Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Patenkatze Ginko

Patenkatze Prada

Jahrgang: 20.03.2008 | Geschlecht: weiblich kastriert | Rasse: Hauskatze

Prada ist seit 2016 bei uns im Katzenheim. Schon bei ihrer Ankunft war klar, dass sie eine eigenwillige und charakterstarke Katzendame ist. Sie hat nicht wirklich einen Filter, nimmt kein Blatt vor den Mund und reagiert augenblicklich auf alles und jeden entsprechend ihrer aktuellen Laune. Oft ist nicht genau vorauszusehen, wie sie in verschiedenen Situationen reagieren wird, was sowohl für Artgenossen als auch für Menschen verunsichernd sein kann. Prada weiss was sie will und zeigt auch wenn ihr etwas nicht passt. Sie möchte selber entscheiden wann, wo und mit wem sie Kontakt haben und sich über ihr schönes Fell streichen lassen möchte. Doch auch wenn sie ein auffälliges Verhalten an den Tag legt und launisch sein kann, hat sie auch ihre liebevollen Momente und verschmusten Phasen und kann sehr charmant sein. Sie hat sich mittlerweile bei uns eingelebt und wir vom Team verstehen in der Regel, wie ihre Launen zu lesen sind, was sie gerade braucht und wann sie in Ruhe gelassen werden möchte.  Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Patenkatze Prada

Lulu (links) und Mary (rechts) suchen zusammen ein neues Zuhause – sind definitiv reserviert

Jahrgang: Lulu: 2015 / Mary: 2018 | Geschlecht: beide weiblich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden wurden zusammen mit James wegen Überforderung abgegeben. Bei Ankunft ins Katzenheim waren sie weder geimpft, Parasitenbehandelt noch kastriert. Dies wurde in der Zwischenzeit alles erledigt und nun können die Katzen platziert werden. James durfte bereits ausziehen, für Lulu und Mary suchen wir zusammen ein neues Zuhause.
Mary war von Anfang an relativ zutraulich und neugierig. Sie ist noch jung, verspielt und aktiv. Mary ist Menschenbezogen und geniesst auch Streicheleinheiten. Lulu ist eher noch zurückhaltend und bei neuen Situationen oder Personen skeptisch und vorsichtig. Mit ein wenig Geduld und liebevolle Pflege, öffnet sie sich jedoch auch und lässt sich ebenfalls gerne streicheln. Auch sie ist altersbedingt natürlich noch aktiv und verspielt.
Wir suchen für die beiden ein neues Zuhause, wo sie viel Platz zum sich austoben haben. Kleinkinder sind eher nicht geeignet. Die beiden benötigen im neuen Zuhause unbedingt wieder Freilauf. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Lulu (links) und Mary (rechts) suchen zusammen ein neues Zuhause – sind definitiv reserviert

Scheues, älteres Geschwisterpaar Nina (rechts) und Fränzi (links)

Jahrgang: beide 23.09.2007 | Geschlecht: beide weiblich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden scheuen Tigerdamen Nina und Fränzi wurden von der Tierambulanz abgeholt, da die Besitzer in ein Pflegeheim mussten und die Katzen nicht mitnehmen konnten. Eine Nachbarin kümmerte sich eine Zeit lang um die beiden, doch nun wird die Wohnung geräumt und die Katzen mussten abgeholt werden.

Die beiden lebten zusammen mit einer dritten Katze im gleichen Haushalt. Die dritte Katze wurde anderweitig schon weiterplatziert. Man merkt, dass die beiden sehr aneinander hangen und sich gegenseitig „Schutz“ und Sicherheitshaft geben, deshalb werden wir die beiden nur zusammen platzieren. Vom Charakter sind beide sehr zurückhaltend, man kann die beiden aber gut streicheln. Fränzi faucht zwar ab und zu, doch dies ist nur wegen der Unsicherheit. Die beiden brauchen einfach viel Liebe und etwas Geduld, dann werden sie sich bestimmt gut einleben können im neuen Zuhause.
Wir suchen für die beiden verständnisvolle Personen, welche den beiden gerne ein neues Zuhause geben möchten. Da die beiden gerne in der freien Natur verbrachten, müssen sie auch am neuen Ort wieder uneingeschränkter Freigang haben. Kinder sind eher ungeeignet. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Scheues, älteres Geschwisterpaar Nina (rechts) und Fränzi (links)

Geschwisterpärchen Lewa (rechts) und Meeko (links)

Jahrgang: beide 01.12.2016 | Geschlecht: beide männlich, kastriert | Rasse: beide EHK

Die beiden jüngere Geschwisterbrüderchen wurden uns abgegeben, weil sie eigentlich gar nicht in der Wohnung gehalten werden durften.
Lewa und Meeko sind vom Charakter noch ein wenig schwierig. Sie zeigen sich bei uns noch sehr zurückhaltend und vorsichtig. Auch die Vorbesitzer sagten uns, dass die beiden fremden gegenüber immer sehr skeptisch waren. Die beiden brauchen eine sehr liebevolle, ruhige und geduldige Pflege. Sie werden sich bestimmt öffnen und eine Bindung zum Menschen machen, sobald sie das Vertrauen gefasst haben, doch dies braucht einfach Zeit. Ein hektischer und lärmiger Haushalt ist sicherlich nichts für die beiden.
Wir suchen für das Brüderpaar neue Besitzer, welche Verständnis für die beiden haben und vielleicht auch schon ein wenig Erfahrung wie man mit scheuen Katzen muss umgehen. Sie sind nicht böse, nur ein wenig zurückhaltend. Die beiden würden wir in eine grosse, Katzengerechte Wohnung mit eingezäunten Balkon vermitteln oder auch als Freigänger in eine sehr verkehrsarme Gegend. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Geschwisterpärchen Lewa (rechts) und Meeko (links)

Unser ausgesetzter Ilo

Jahrgang: ca. 07.2020 | Geschlecht: männlich, noch unkastriert | Rasse: EHK

Der kleine Ilo (finnisch, steht für Glücksmoment erleben) wurde uns wortwörtlich vor die Türe gesetzt. Dementsprechend wissen wir gar nichts über seine Vorgeschichte.
Der kleine Mann hat unser Herz mit seiner lebensfrohen Art im Sturm erobert. Er ist ein aktiver aber auch verschmuster junger Kater. Herumtoben, spielen, neuen entdecken und fressen bestimmen zur Zeit seinen Tag, aber das macht natürlich auch müde, dann sind kuscheln und schmusen ebenfalls sehr willkommen.
Hunde hat er bereits kennengerlernt und findet diese sehr spannend. Auch mit anderen Katzen verträgt Ilo sich sehr gut.
Wir wünschen uns für Ilo ein tolles Zuhause mit Freigang, entweder mit einem passenden Gspänli vom Katzenheim oder zu einer schon bereits bestehenden, sozialen und jungen Katze. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Unser ausgesetzter Ilo

Monsterli wurde im Wald gefunden

Jahrgang: ca. 06.2020 | Geschlecht: männlich, kastriert | Rasse: EHK

Monsterli wurde als abgemagertes Hämpfeli im Wald gefunden.
Nach liebevoller Betreuung hat er sich aber bestens erholt und sich zu einem lebhaften, selbstsicheren, jungen Kater entwickelt. Mutig möchte er alles kennen lernen, spielt und tobt und ist stets in Bewegung. Selbst die vorbeifahrenden Autos beim Katzenheim findet er äusserst spannend und können ihn doch für einige Zeit beschäftigen. Etwas Erziehung hat der junge Mann noch nötig, aber er ist ein liebenswerter Kater der schnell lernt. Zwischendurch kommt er auch von selbst und möchte gerne geknuddelt werden, seine Bedürfnisse anmelden ist also für ihn kein Problem 😉 In diesen ruhigen Momenten geniesst er das „kräbbele“ sehr und „schnürrelet“ wie ein Weltmeister. Für Monsterli ist es wichtig, dass er seine Umgebung inspizieren kann und seine Abenteuerlust in der freien Natur ausleben kann. In einer Wohnung wäre ihm wahrscheinlich bald zu langweilig.
Wir suchen für den aufgeweckten Kater neue Besitzer, kann auch eine Familie mit Kindern sein, welche bereit sind, einem aktiven, wilden Kater ein neues Zuhause zu schenken. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Monsterli wurde im Wald gefunden

Stolzer Bengal-Mix Kater, Simba

Jahrgang: 21.03.2014 | Geschlecht: männlich, kastriert | Rasse: Mengal-Mix

Der hübsche, grosse und mächtige Kater Simba wurde uns wegen Unsauberkeit abgegeben. Was Unsauberkeit jeweils auslöst, ist stets schwierig zu beurteilen. Bei uns zeigt sich dieses Verhalten bis jetzt nicht.
Simba zeigt sich bei uns als aufgeschlossener, menschenbezogener und kommunikativer Kater. Er lässt sich gut streicheln und begrüsst uns jeweils sehr freundlich und sympathisch. Simba hat Bengal in sich drin, was man vom Charakter definitiv auch sieht. Zudem ist er andere Katzen gegenüber eher Dominat, deshalb wird er alleine in einen Haushalt platziert. Kinder benötigt er auch nicht.
Für Simba wird ein neues Zuhause gesucht, wo er uneingeschränkter Freigang hat. Die neuen Besitzer müssen sich bewusst sein, einen vielleicht etwas temperamentvollen Kater zu haben welcher auch beschäftigt werden will. Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Stolzer Bengal-Mix Kater, Simba

Nishi (rechts) und Nuka (links) sind zwei scheue Katzen

Jahrgang: Nishi ca. 05.2020 / Nuka ca. 06.2020 | Geschlecht: Nishi männlich, kastriert / Nuka weiblich, kastriert | Rasse: beide EHK

Nishi und Nuka wurden von der Organisation NetAP, zusammen mit sechs weiteren Geschwistern, zu uns gebracht. Ihre Geschwister wurden bereits erfolgreich vermittelt.
Die Beiden eher scheuen Vierbeiner hingegen, suchen nach wie vor ein liebevolles Zuhause, in dem man ihnen mit viel Geduld und Liebe entgegenkommt. Nishi und Nuka verstehen sich prächtig miteinander, weswegen sie nur im Doppelpack platziert werden. Über ein kinderloses Zuhause aus dem sie auch ab und zu raus können, würden sich die Beiden sehr freuen.

Nuka, unsere hübsche Dame, zeigt bereits viel Neugierde gegenüber dem Menschen. Nishi hingegen ist noch etwas reservierter, aber auch er lässt sich mit einem Spielzeug oder einem kleinen Leckerli aus seiner Höhle locken. Die beiden müssen im neuen Zuhause unbedingt uneingeschränkter Freigang haben.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Nishi (rechts) und Nuka (links) sind zwei scheue Katzen

Joana (links) und Joël (rechts) suchen zusammen ein neues Zuhause

Jahrgang: beide 15.07.2020 | Geschlecht: Joana weiblich, kastriert / Joël männlich, kastriert | Rasse: beide EHK

Joana und Joël wurden auf Grund einer Kastrationsaktion, von der Organisation NetAP, mit zwei weiteren Geschwistern, zu uns gebracht. Ihre beiden Geschwister haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Auch Joana und Joël suchen ein kinderloses Plätzchen aus dem sie auch von Zeit zu Zeit einen Spaziergang ins Gründe tätigen können. Die Beiden sind zwei scheue und ängstliche Katzen, jedoch bemerken wir tagtäglich, dass ihre Neugierde am Menschen geweckt ist. Mit viel Liebe und Geduld entwickeln sich die Beiden bestimmt zu tollen Gefährten. Das Geschwisterpaar hängt sehr aneinander, deshalb werden sie nur zu zweit platziert.
Das Weibchen, Joana, lässt sich bereits streicheln und ist immer für ein Stückchen Poulet zu haben. Joël, das Männchen, ist oftmals noch sehr gestresst, doch auch er lässt sich ein Leckerli nicht entgehen.

Weiterlesen…

Ich interessiere mich für Joana (links) und Joël (rechts) suchen zusammen ein neues Zuhause